logo businessfrau2

Interview mit Kathleen Krug

Kathleen Interview

Name: Kathleen Krug

Alter: 37

Ausbildung: Diplom-Kauffrau FH (Management für Betriebe mit öffentlichen Aufgaben), Yogalehrerin, Jazztanzlehrerin

Beruf: Selbständig, Yogalehrerin und Mama

Zivilstand: Ledig

Kinder: 1 Sohn

Freizeit/Hobbies: Yoga, Lesen, Tanzen und Reisen

Mitgliedschaften /Engagements: ehrgeizig,  kontaktfreudig, kreativ, lernwillig

Sternzeichen: Wassermann

Passion: „bepure“ ist voll und ganz Herzensprojekt und Passion

Lebensmotto: Bleib Dir selbst treu.

Fragen

1. Was war deinen ersten Job?

Mit 15 hatte ich meinen ersten (Aushilfs-) Job in einem Warenkaufhaus und war ganz stolz, einzelne Kunden mit Sportbekleidung beraten zu dürfen.

2. Hattest du als Kind einen Traumberuf?

Ich wollte unbedingt den Beruf der Gymnastiklehrerin erlernen. Etliche Jahre später konnte ich mir meinen Traum erfüllen und wurde Jazztanz- und Yogalehrerin.

3. Welchen Stellenwert hat deine Arbeit heute für dich?

Mit meiner Arbeit heute, kann ich das tun, was ich wirklich gern machen möchte. Ich bin mit Herz und Leidenschaft dabei und stets motiviert dafür.

4. Bist du mit deinem Beruf glücklich?

Absolut.

5. Sollte man sich stetig weiterbilden oder lieber im Beruf viel Erfahrung sammeln?

Das sollte jeder für sich selbst herausfinden und entscheiden. Wer glücklich und erfüllt in seinem Beruf ist, kann mit den darin gesammelten Erfahrungen genauso wachsen wie jemand, der öfter verschiedene Weiterbildungen absolviert.

6. Wie findest du Balance zwischen Beruf und Freizeit?

Das ist eine tägliche Herausforderung, denn die Abgrenzung von Beruf- und Privatleben ist schwieriger als Selbständige gegenüber meinem früheren Berufsleben als Angestellte. Fixe Zeiten sind wichtig, vor allem mit kleinem Kind und mindestens ein Tag in der Woche ist Pause, um die Zeit zusammen als kleine Familie zu verbringen.

7. Welcher Herausforderung stellst du dich täglich?

Meinen Tag so effektiv wie möglich zu strukturieren und mir realistische Ziele zu setzen. Es gelingt mir natürlich nicht immer, aber Optimierung ist stets möglich.

8. Bereust du beruflich etwas?

Grundsätzlich nein, denn alle meine beruflichen Erfahrungen kann ich heute in unser Unternehmen einfliessen lassen und letztlich haben sie mich zu „bepure“ gebracht.

9. Hattest du auch Niederlagen? Wie bist du damit umgegangen?

Sicher gab und gibt es die. Das ist Bestandteil vom Leben und auch notwendig. Im ersten Moment fühlt sich eine Niederlage bitter an und muss und darf gern verdaut werden. Ich versuche dennoch aus jeder Niederlage zu lernen, die Sache objektiv und nicht persönlich zu sehen und es beim nächsten Mal besser zu machen. Und niemals aufgeben, denn nach Regen kommt immer Sonnenschein.

10. Welchen Rat gibst du heute an jungen Frauen?

Ich glaube, das Wichtigste ist, sich selbst treu zu bleiben. Jede junge Frau sollte sich erlauben, mutig zu sein und an sich zu glauben, um herauszufinden, wofür man sich begeistert und was einem wirklich gut tut.

Über deine Firma

Name der Firma: bepure GmbH, Sitz in Winterthur

Position: Mitbegründer und GF

Angebot der Firma: hochwertige rein pflanzliche Naturkosmetiköle mit Arganöl aus fairer Produktion

Kunden: zw. 25 und 65, überwiegend weiblich

Partnerschaften: Schminkbar, Biomazing, Puresense, Organic Bodycare, diverse Yogastudios

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

 

white

white