logo businessfrau2

>p>Jehan Mukawel-min.jpeg

Name: Jehan Mukawel
Alter: 27
Ausbildung:Kaufmännische Ausbildung, Kommunikationspsychologie, B.A. Politikwissenschaft
Beruf: Politische Beraterin, Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Politik und Wissenschaft, Programmleiterin Entwicklungs- und Migrationspolitik, Digitalisierungsexpertin / Growth Manager
Zivilstand: ledig
Kinder: keine
Freizeit/Hobbies: Neue Kulturen entdecken, Klavier, Kunstliebhaberin
Mitgliedschaften /Engagements: Beirat Förderverein für Kinder mit seltenen Krankheiten Nationalratskandidatin 2019 JFSG/FDP Kantonsratskandidatin 2020 JFSG/FDP
Stärken: Zielstrebigkeit, Organisationstalent, Soziale Intelligenz
Passion: Zwischenmenschlichkeit
Lebensmotto:Das Unmögliche möglich machen!

Fragen

1. Was war deinen ersten Job?
Praktikum als Raumgestalterin

2. Wie viel hast du damals verdient und wann war das? 
Genau 0.-, da es ein Teil meiner gestalterischen Schule war.

3. Hattest du als Kind einen Traumberuf?
Ich konnte mich bereits als Kind nicht wirklich nur für einen Beruf entscheiden. Schon damals hatte ich mehrere Interessen.

4. Welchen Stellenwert hat deine Arbeit heute für dich?
Meine Arbeit ist für mich mein persönliches Hobby geworden. Ich sehe meine Arbeit nicht mehr als eine Pflicht, sondern als eine Freude.

5. Was genau machst du beruflich?
Ich arbeite im Bereich Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Technologien. Ich forsche, plane, strukturiere, organisiere, unterstütze und fördere.

6. Wie genau bist du zu diesem Job gekommen?

7. Bist du mit deinem Beruf glücklich?
Ich bin sehr glücklich und an meinem beruflichen Ort angekommen.

8. Welche Aufgaben in deinem Job machen Dich glücklich?

9. Wie findest du Balance zwischen Beruf und Freizeit?
Ich merke schnell, wenn mir zu viel wird, dann nehme ich auch direkt eine Auszeit. Meistens stelle ich mein Telefon ab und verbringe meine Zeit mit Menschen, die mir gut tun.

10. Hattest du in deiner Karriere eine Person, die dich stark gefördert hat? Ja, meine Eltern. Vor allem mein Vater. Meine Wurzeln sind kurdisch und in meinem Kulturkreis ist es nicht üblich, dass ein Vater seine Tochter so sehr unterstützt und fördert. Mein Vater war bis jetzt immer mein grösster Supporter und er hat keinen Tag an meinen Fähigkeiten gezweifelt.
Es gab viele Personen, die mich in unterschiedlichen Bereichen als Mentoren unterstützt haben.

11. Hast du heute berufliche Ziele?
Natürlich, ich suche mir immer neue Herausforderungen.

12. Bereust du beruflich etwas?
Bereuen ist das falsche Wort. Es gibt sicherlich das eine oder andere, was ich anders hätte machen können, aber ich denke, all das hatte eine positive Auswirkung auf meine jetzige Karriere und Persönlichkeit.

13. Hattest du auch Niederlagen? Wie bist du damit umgegangen?
Natürlich sehr viele, weil Niederlagen gehören dazu. Das wichtige ist, dass man sich nicht runterziehen lässt, sondern daraus lernt. Ich habe auch die 5/5 Regel. Über alles, was keine Auswirkungen auf die nächsten 5 Jahren hat, werde ich mich nicht länger als 5 Minuten aufregen.

14. Welchen Rat gibts du heute an jungen Frauen?
Es ist sehr wichtig, dass man ein Ziel hat und immer an sich selber glaubt. Auf deinem Weg wird es sehr viele Steine geben und es wird einige Menschen geben, die dich aufhalten möchten oder nicht an dich glauben. Du musst an dich selber glauben und dein Ziel niemals aus deinen Augen verlieren. Du wirst vielleicht einige Anläufen brauchen müssen, aber aufgeben darfst du NIE!

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

 

white

white