logo businessfrau2

Interview mit Lisa Chuma

Lisa Chuma

Name: Lisa Chuma

Alter: Ich bin 31 Jahre alt

Ausbildung: Ich habe einen Bachelor-Abschluss in Betriebswirtschaft

Beruf: CEO + Markenentwicklungs-Strategin

Zivilstand: Verheiratet

Kinder: 3

Freizeit/Hobbies: Musik hören, Gespräche führen

Mitgliedschaften/Engagements: Keine

Stärken: Strategieentwicklung, Ideenfindung, Storytelling, Marketing und PR

Sternzeichen: Zwilling

Passion: einen Beitrag zu leisten zum Erfolg und zur Steigerung der Bedeutung von Frauen

Lebensmotto: Du bekommst im Leben nur das, wonach du den Mut hast zu fragen

Über Dich: Allen widrigen Umständen zum Trotz – ich bin in Zimbabwe aufgewachsen, in einem der ärmsten der Länder der Welt, aufgezogen von einer alleinerziehenden Mutter, die Opfer häuslicher Gewalt gewesen war – folge ich der festen Überzeugung: "Das Leben wird nicht besser durch Zufall – das Leben wird besser durch Veränderung." Und ich lebe nach der Tatsache, dass "Menschen keine Menschen sind ohne andere Menschen".

 

Fragen

1. Hattest Du als Kind einen Traumberuf?
Als ich klein war, war der attraktivste Job zur damaligen Zeit jener der Air Hostess. Natürlich wollte auch ich Air Hostess werden.

2. Was war Dein erster Job?
Als ich 16 Jahre alt war, arbeitete ich bei McDonalds :)

3. Welchen Stellenwert hat Deine Arbeit heute für Dich?
Meine Arbeit ist mir sehr wichtig, denn ich inspiriere und unterstützte Frauen dabei, aktiv zu sein, sichtbar zu werden und ihre Erfahrungen zu teilen. Das ist keine einfache Sache, im Gegenteil: es ist sehr fordernd und verlangt eine hohe Flexibilität, da jede Geschäftstätigkeit sehr persönlich angelegt ist.
Während der Women's Expo Switzerland haben Geschäftsinhaberinnen die Gelegenheit, ihr Business persönlich zu präsentieren und im Detail vorzustellen. Durch mein 1:1-Brand story Consulting , also durch meine Beratung bezüglich Markenbildung und -entwicklung, werden die Frauen mit den gesuchten Kunden in Verbindung gebracht, können sich ideal in Szene setzen, werden sichtbar, lernen ihren Werdegang zu lieben und heben sich mit ihrem Brand von der Masse ab – das heisst: alles, was ich tue, hat mit Wandel zu tun. Es führt Leute von einem Ort zu einem anderen: zu einem Ort des Wachstums und des Erfolgs, und genau das ist mein Ziel – denn ich will einen Beitrag leisten an das Wachstum und den Erfolg von Schweizer Unternehmerinnen.

4. Welcher Herausforderung stellst Du Dich täglich?
Wie kann ich noch mehr Frauen erreichen und sie darin fördern, die Energie ihrer Marke und ihrer Geschichte zu nutzen, denn ihre Geschichte offeriert das höchste Alleinstellungsmerkmal, doch viele nutzen das nicht.

5. Welche Werte und Leitlinien sind Dir wichtig?
Oh, das ist eine gute Frage. Nun, das Allerwichtigste ist: man muss authentisch sein, persönlich, offen und zugänglich. Ich glaube, dass jede einzelne Anstrengung und jede Erfahrung, die wir gemacht haben, uns zu dem geformt hat, was wir heute sind. Ich gehöre ganz klar zu jenen Frauen, die ihren Werdegang dankbar annehmen, da genau das mich zur Frau gemacht hat, die ich heute bin. Ich glaube fest an die Weiterentwicklung und will Dinge anpacken, von denen ich glaube, dass es grossartig wäre, sie zu prägen.

6. Wie gehst Du mit Konflikten um?
Tja – Konflikte mag ich ganz und gar nicht :) Ich bin so veranlagt, dass ich immer beide Seiten anschaue und mich jeweils frage: Warum hat diese Person auf eine bestimmte Art und Weise reagiert? Könnte ich etwas provoziert haben? Je nachdem, wie die Antworten auf diese beiden Fragen ausfallen, werde ich ganz klar meine Hand hochhalten und eingestehen, dass ich einen Fehler gemacht habe, wenn ich einen gemacht habe, und falls ich keinen gemacht habe, werde ich einfach nochmals meine Sicht darlegen. Aber vor allem werde ich akzeptieren, dass wir alle unterschiedlich sind und Dinge unterschiedlich sehen. Mir ist es sehr wichtig, dass ich andere so akzeptiere, wie sie sind.

7. Wie findest Du die Balance zwischen Beruf und Freizeit?
Diese Balance ist sehr wichtig, wenn man so produktiv wie möglich sein möchte und das Beste geben will. Wir alle brauchen Ruhe und Erholung. Das ist die Realität.
Was mich betrifft: Ich tanze mit meinen Kindern – auf der Xbox gibt es dieses Spiel "Just Dance", das spielen wir dann zusammen. Ich tausche mich auch gerne mit meinem Mann über den Tag aus. Und ich höre gerne Musik. Ich liebe Pilates – und wenn ich die Zeit dazu finde, besuche ich gerne Pilates-Stunden …

8. Was gefällt Dir besonders an Deiner Arbeit?
Oh – dass ich Frauen inspirieren kann und ihnen dabei helfen kann, wahrgenommen zu werden. Im Moment nehme ich zwei Rollen ein. Da ist einerseits die Women's Expo Switzerland – hier unterstütze ich Geschäftsinhaberinnen dabei, ihr Business persönlich zu präsentieren und dafür zu werben, damit sie ihren Kundenstamm erweitern können, ihre Sichtbarkeit erhöhen und nutzbringende Kontakte schliessen können.
Andererseits ist da der Ansatz von Brand Story means Business – hier helfe ich den Geschäftsinhaberinnen und inspiriere sie im direkten 1:1-Gespräch, ihre persönliche Markenentstehungsgeschichte zu entwickeln und mit anderen zu teilen, damit sie mit ihrer Zielgruppe in Kontakt treten können, ihre idealen Kunden anziehen, sich aus der Masse von anderen, die Ähnliches anbieten, abheben und ihre Sichtbarkeit steigern können.

9. Was macht dich am Ende eines arbeitsreichen Tages so richtig glücklich?
Wenn ich meine Kinder glücklich sehe und tolles Feedback von den Frauen bekomme, denen ich geholfen habe.

10. Welche Veröffentlichungen, die in Zusammenhang mit Deinem Beruf stehen, liest Du regelmässig?
Hauptsächlich die beiden Magazine Ladies Drive und Entrepreneur.

 

Über deine Firma

Name der Firma: Women’s Expo Switzerland + Brand story means Business

Position: CEO

Ich bin die Geschäftsführerin der Women’s Expo Switzerland. Es ist die einzige Messe in der Schweiz, auf der Geschäftsinhaberinnen ihr Business persönlich vorstellen und präsentieren können, um ihren Kundenstamm zu erweitern, ihre Sichtbarkeit zu erhöhen und nutzbringende Kontakte zu knüpfen. Es ist eine Plattform, die Frauen unterstützt und ihnen dabei hilft, in der Schweiz besser wahrgenommen zu werden.

Wenn ich gerade nicht dabei bin, die Women's Expo Switzerland zu organisieren, dann helfe ich Geschäftsinhaberinnen und inspiriere sie im direkten Austausch. Sie sollen ihre persönliche Markengeschichte (weiter)entwickeln und mit anderen teilen – denn so können sie mit ihrem Umfeld in Verbindung treten, die richtigen Kunden gewinnen, sich abgrenzen von anderen, die ein ähnliches Business betreiben, und ihre Sichtbarkeit steigern. WARUM? – Weil jede Geschichte und jeder Werdegang einzigartig ist und weil das Business einer jeden Frau an ihre Persönlichkeit gekoppelt ist.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

 

white

white