logo businessfrau2

Interview mit Carmen Stragkas

Carmen Stragkas

Name: Carmen Stragkas

Alter: 36

Ausbildung: Betriebswirtschaft

Beruf: Geschäftsführerin

Zivilstand: Geschieden

Kinder: 1 

Freizeit/Hobbies: Pferde, Familie 

Mitgliedschaften /Engagements: Soziales Engagement in verschieden gemeinnützigen Organisationen

Stärken: neugierig, hartnäckig, mutig, 

Sternzeichen: Krebs

Lebensmotto: Bleib mutig, hab Spaß an dem, was du tust, sei neugierig und bereit, auch mal Risiken einzugehen

 

Fragen

1. Was war dein erster Job?
Meinen Eltern war es wichtig, dass ich früh lerne, Verantwortung zu übernehmen, um ein Gefühl dafür zu entwickeln, mit Geld umzugehen. Also musste ich mit 14 in einem Gemüseladen arbeiten. Mit 14 hat man sicher andere Interessen, doch im Nachhinein bin ich für diese Erfahrung sehr dankbar.  

2. Hattest du als Kind einen Traumberuf?
Klar, das haben wir denke ich alle. Nachdem ich eine große Leidenschaft für Pferde habe, wollte ich natürlich gerne Pferdewirtin werden. Später habe ich mir gewünscht, den Pilotenschein zu werden. Das Fliegen hatte immer etwas von Freiheit für mich. 

3. Welchen Stellenwert hat deine Arbeit heute für dich?
Neben meiner Familie ist die Arbeit einer der wichtigsten Bestandteile meines Lebens. Das liegt sicher auch an der Unternehmenskultur von Flyeralarm. Wir haben es trotz des enormen Wachstums geschafft, eine gewisse „Start up“-Kultur beizubehalten. In so einem Umfeld, fühlt sich Arbeit anders an. Der Macher-Geist ist überall spürbar und treibt an.

4. Bist du mit deinem Beruf glücklich?
Absolut. Es macht unheimlich Spaß, in solch einem Arbeitsumfeld zu arbeiten. Dazu tragen alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei, die täglich gemeinsam an neuen Technologien, neuen Wegen und Prozessen feilen. Hier ist nichts starr und in Stein gemeißelt, wir können wirklich etwas bewegen und verändern. Ja, das macht Spaß, füllt meinen Arbeitsalltag und erfüllt mich. 

5. Sollte man sich stetig weiterbilden oder lieber im Beruf viel Erfahrung sammeln?
Eine Mischung aus Beidem ist meiner Meinung nach der Schlüssel zum Erfolg. Wer rastet, der rostet – das gilt in jedem Lebensbereich. Sich weiterzubilden, die Augen nach neuen Wegen offen zu halten, ist wichtig. Das gepaart mit Praxiserfahrung, macht fundiertes Wissen für mich aus.

6. Wie findest du Balance zwischen Beruf und Freizeit?
Das Wichtigste für mich ist der Halt und Rückzugsort, den mir meine Familie ermöglicht. Mit meinem Sohn, die freien Stunden in den Bergen und der Natur zu verbringen und diese Zeit bewusst zu genießen, bringt mir den nötigen Ausgleich zu den anspruchsvollen Aufgaben, denen ich mich täglich stellen darf. 

7. Welcher Herausforderung stellst du dich täglich?
Die sind unglaublich abwechslungsreich, neben der Schweiz betreuen wir noch weitere 14 weitere Länder, die von ihren Herausforderungen natürlich sehr unterschiedlich sind. Im Mittelpunkt steht für uns immer der Erfolg unserer Kunden. Diesen stetig wachsenden Anforderungen, immer einen Schritt voraus zu sein, erfordert ein hohes Maß an Flexibilität und die Fähigkeit, sich immer wieder zu reflektieren, ob das, was wir gestern getan haben, heute auch noch richtig ist.

8. Bereust du beruflich etwas?
Ich bin prinzipiell kein Mensch, der etwas bereut. Wichtig ist doch, aus seinen Fehlern zu lernen. Wenn man das so betrachtet, sind Fehler wichtig, um sich weiter zu entwickeln. Das ist ein Teil von mir und macht mich zu der, die ich heute bin. 

9. Hattest du auch Niederlagen? Wie bist du damit umgegangen?
Sicher gab es die auch, es wäre vermessen, zu sagen, auf meinem bisherigen Weg, ist alles wie am Schnürchen gelaufen. Auch hier ist es wichtig, sich nicht entmutigen zu lassen. Für alles gibt es eine Lösung und auch Niederlagen geben einem die Möglichkeit, über sich hinauszuwachsen und neue Wege zu beschreiten. 

10. Welchen Rat gibst du heute an jungen Frauen?
„Wähle einen Job, den du liebst und Du wirst niemals einen Tag in Deinem Leben arbeiten müssen.“ Das ist einfacher gesagt als getan, es erfordert jede Menge Reflektion, jede Menge Mut, jede Menge lernen und experimentieren. Aber schließlich, wird es dir diesen Grund liefern, morgens aus dem Bett zu springen und mit Leidenschaft einen Job zu machen, der dich glücklich und erfolgreich macht. 

 

Über deine Firma

Name der Firma: Flyeralarm GmbH

Position: Geschäftsführerin

Angebot der Firma: Neben klassischen Drucksachen und Werbetechnik-Artikeln für den Geschäftskundenbereich, sind auch Promotion- und Werbeartikel sowie Bekleidung zu finden

Kunden: B2B aus allen Unternehmensbereichen 

Partnerschaften: Sportsponsoring wie z.B. „Swiss Ice Hockey Cup“

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

 

white

white