logo businessfrau2

Interview mit Corina Ganz

Corina Ganz

Name: Corina Ganz

Alter: 43

Ausbildung: KV-Lehre, Eidg. Dipl. Marketingplanerin, KMU-Insensivstudium HSG St. Gallen

Beruf: - 

Zivilstand: Ledig in festen Händen

Kinder: 2 Kinder

Freizeit/Hobbies: Skifahren, Tennis, feines Essen, gutes Glas Wein

Mitgliedschaften /Engagements: Kiwanis Zürich-Glattal 

Stärken: -

Sternzeichen: Löwe

Passion: -

Lebensmotto: „nur wer aufgibt hat verloren“

 

Fragen

1. Was war deinen ersten Job?
In den Schulferien durfte ich jeweils als Telefonistin am Empfang aushelfen oder Sonntagsdienst in unserer Ausstellung in Embrach leisten.

2. Hattest du als Kind einen Traumberuf?
Nein, nicht direkt, damals war mein grösstes Ziel, möglichst schnell die Schule zu beenden und auf eigenen Beinen zu stehen.

3. Welchen Stellenwert hat deine Arbeit heute für dich?
Einen sehr hohen. Ich bin mit der Firma aufgewachsen und dementsprechend verwurzelt. Die Arbeit macht einen grossen Teil des Lebens aus. Umso wichtiger ist es, dass man das machen kann was einem Freude bereitet und woran man glaubt.

4. Bist du mit deinem Beruf glücklich?
Ja – siehe Antwort 3

5. Sollte man sich stetig weiterbilden oder lieber im Beruf viel Erfahrung sammeln?
Ich denke von beidem etwas. Sicherlich spielt die Berufserfahrung eine sehr wichtige Rolle. Eine Weiterbildung gibt einem die Chance, einen neuen Blick auf gewisse Bereiche zu bekommen. Genauso wertvoll erachte ich den Austausch mit anderen Führungskräften aus unterschiedlichen Branchen.

6. Wie findest du Balance zwischen Beruf und Freizeit?
Die ist nicht immer so einfach, zumal wir auch in unmittelbarer Nähe des Betriebes wohnen. Da unsere Kinder sehr aktiv Sport treiben ist die Freizeit meistens verplant mit Fahrdienst für Trainings oder Wettkämpfe.

7. Welcher Herausforderung stellst du dich täglich?
So wie viele berufstätige Mütter: Beruf und Familie so zu koordinieren, dass ich alles möglichst reibungslos unter einen Hut bringe. Glücklicherweise darf ich mich auf ein gut funktionierendes Umfeld verlassen.

8. Bereust du beruflich etwas?
Nein.

9. Hattest du auch Niederlagen? Wie bist du damit umgegangen?
Niederlagen gehören zum Leben mit dazu, dies gilt nicht nur für die Arbeitswelt. Aus Niederlagen wird man stark. Ich versuche daraus zu lernen und das Positive darin zu sehen. Nichts geschieht ohne Grund, davon bin ich überzeugt – teilweise braucht man etwas Zeit um dies zu erkennen. Je älter ich werde, desto besser und gelassener kann ich damit umgehen.

10. Welchen Rat gibst du heute an jungen Frauen?
Für mich spielt das Geschlecht keine Rolle. Für junge Menschen ist es wichtig, dass sie ihre eigenen Stärken und Schwächen erkennen und ihren persönlichen Lebensweg finden. Teilweise schreibt das Leben einige Umwege um ans Ziel zu gelangen. Ich habe mich da meist auf mein Bauchgefühl verlassen. Unser duales Bildungssystem lässt einem so viele Wege und Möglichkeiten offen.

Über deine Firma

Name der Firma: Ganz Baukeramik AG

Position: GL

Angebot der Firma: Keramische Wand- und Bodenplatten, Cheminées, Cheminéeöfen und Kachelöfen

Kunden: Architekten, GU, Private, Fachpartner, Handwerker

Partnerschaften: -

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

 

white

white