logo businessfrau2

Karriere-Frauen: Freizeit und Entspannungspausen sind wichtig

Freizeit Entspannung Busine

Heutzutage sind die meisten Menschen dank Smartphones 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche erreichbar. Und es ist keine Seltenheit, dass nach dem Feierabend noch die eine oder andere E-Mail ins Postfach flattert und mal eben schnell noch beantwortet wird. Allerdings warten nach Arbeitsschluss meist weitere Pflichten auf einen – wie die Haushaltsarbeiten oder der Sportkurs. Zeit, um die Akkus aufzuladen, bleibt dann kaum. Doch um weiterhin produktiv arbeiten zu können und vor allem gesund zu bleiben, ist es wichtig, sich neben den täglichen Pflichten Freiräume zu schaffen, in denen man abschalten kann.

Nach Feierabend Geräte ausschalten

Um nach dem Feierabend auch tatsächlich Abstand von der Arbeit nehmen zu können, ist es hilfreich, keinen Zugriff mehr auf Business-E-Mails oder Dokumente zu haben. Wer kann, sollte den Laptop im Büro lassen und das Smartphone ausschalten. Wer über ein Diensthandy verfügt, lässt es im besten Fall ebenfalls im Büro zurück (immer vorausgesetzt, dass der jeweilige Job das erlaubt). So kommt man gar nicht erst in Versuchung, auf das Smartphone zu schauen und doch noch die eine oder andere E-Mail zu checken.

Aufgaben auslagern

Die meisten arbeiten täglich bis zu acht Stunden oder sogar mehr. Viel Zeit für Familie, Freunde, Hobbys oder gar für sich allein bleibt da nicht. Dabei ist sie notwendig, um richtig abschalten und entspannen zu können. Die wenigsten haben die Möglichkeit, spontan ein paar Stunden weniger zu arbeiten, daher ist es empfehlenswert, die Freizeit besser zu planen. Statt die wertvolle freie Zeit mit weiteren Aufgaben zuzuschaufeln, sollte man sich für Alltagsaufgaben Unterstützung suchen. So kann beispielsweise eine professionelle Reinigungskraft den Hausputz übernehmen – damit spart man schon mindestens drei Stunden wöchentlich. Aber auch für Gegebenheiten, die zwar nicht so häufig vorkommen, aber dennoch jede Menge Zeit und Nerven kosten, kann man sich Unterstützung zu holen. Steht ein Umzug bevor, hilft zum Beispiel der Anbieter MoveAgain beim Transport der Möbel. Wer zusätzlich noch Hilfe beim Ein- und Auspacken der Kisten benötigt, kann dies ebenfalls den Helfern überlassen.

Freizeit nehmen

Selbst wenn man sich vornimmt, künftig mehr Zeit für sich selbst und seine Freunde einzuplanen, scheitert man mit seinen guten Vorsätzen oft schon nach wenigen Wochen. Daher ist es wichtig, auch für Freizeitpläne feste Termine festzulegen. Wie der feste Meeting-Termin am Montagmorgen steht dann auch „ein Bad nehmen“ für den Freitagabend fest im Terminkalender. Und um Freunde regelmässig zu treffen, muss man nicht immer nur auf die Wochenenden ausweichen. Wer kurze Treffen plant, wie zum Beispiel auf einen Kaffee oder Wein nach der Arbneit mit Freunden, schafft es viel häufiger, eine schöne Zeit mit ihnen zu verbringen. Wichtig ist, dass auch solche Verabredungen fest im Terminkalender stehen. Des Weiteren sollten die Wochenenden nicht komplett verplant sein, sondern es muss auch etwas Zeit zum Entspannen bleiben. Im besten Fall probiert man, sich mindestens einen halben Tag am Wochenende frei zu nehmen, um Zeit fürs Nichtstun zu haben.

Bildrechte: Flickr wocintech (Microsoft) - 48 WOCinTech Chat CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

 

white

white