logo businessfrau2

Freizeit Stress Organisation

Überstunden, Leistungsdruck, Terminstress -
das Business-Leben ist oft alles andere als ein Zuckerschlecken. Privates kommt häufig zu kurz, wenn Sie sich als Frau auf Ihre Karriere konzentrieren und sich beruflich etablieren wollen. Besonders dann, wenn Sie Führungsverantwortung haben oder in Phasen, in denen besonders viel los ist, weil Sie beispielsweise mehrere Projekte gleichzeitig betreuen, ist es schwierig Hobbys zu pflegen, Freunde zu treffen oder einfach nur genug Zeit zu finden, dass sich Körper und Geist erholen können. Genau das ist aber wichtig, wenn Sie weiterhin im Job Topleistungen bringen wollen. Daher sollten Sie unbedingt für sich Strategien überlegen die Ihnen dabei helfen neben dem ganzen Stress noch ausreichend Gelegenheiten zu finden sich zu regenerieren, Freizeitaktivitäten nachzugehen und soziale Kontakte zu pflegen - Ihre Gesundheit wird es Ihnen danken.

Die folgenden Tipps können Ihnen dabei helfen eine bessere Work-Life-Balance herzustellen und dem drohenden Burn-Out den Kampf anzusagen:

1. Teilen Sie sich Ihre Arbeit gut ein
In der Regel sind Sie am Vormittag leistungsfähiger als am Nachmittag und arbeiten zudem konzentrierter. Schwierige Dinge oder solche, die Ihnen Nachts den Schlaf zu rauben drohen erledigen Sie daher am besten gleich morgens - dann haben Sie es hinter sich. Anschliessend lässt Ihre Anspannung nach und Sie können effektiver weiterarbeiten, als wenn Sie den halben Tag mit grübeln verbringen oder sich von Stress und Sorgen ablenken lassen.

2. Passen Sie Ihre Arbeitszeiten Ihrer inneren Uhr an
Im Winter, wenn es spät hell und früh dunkel wird, fällt es Ihnen wahrscheinlich schwerer aus den Federn zu kommen. Da ist es vorteilhaft, wenn Sie sich Ihre Arbeitszeit frei einteilen können und nicht jeden Tag pünktlich um 8.00 Uhr im Büro erscheinen müssen. Nehmen Sie die Signale Ihres Körpers ernst und beginnen Sie in den Wintermonaten später zu arbeiten. Im Sommer hingegen empfiehlt es sich früher aufzustehen und dementsprechend auch zeitiger Feierabend zu machen. So können Sie die Zeit am Nachmittag nutzen um sich im Badesee abzukühlen oder einfach faul auf der Terrasse zu liegen und ein Buch zu lesen.

3. Achten Sie darauf, genug zu schlafen
Schlafmangel macht Sie auf Dauer krank und hindert Sie daran, im Job gute Leistungen zu bringen. Achten Sie darauf, dass Sie möglichst sieben bis acht Stunden pro Nacht durchschlafen. Ist das mal nicht möglich können Sie den Schlafmangel auch am Wochenende ausgleichen - das ist möglicherweise wichtiger, als sich bis zum Morgengrauen auf einer Party zu vergnügen, wenn Sie ohnehin schon erschöpft von der anstrengenden Arbeitswoche sind.

4. Planen Sie Ihre Freizeit
Natürlich ist es schön, sich spontan mit Freunden zum Joggen verabreden zu können oder flexibel zu reagieren, wenn Sie morgens zu einer Party eingeladen werden die noch am gleichen Tag stattfindet. Wer 40 Stunden oder mehr pro Woche arbeitet, kann sich leider Spontanität selten leisten. Daher ist es besser, die freien Stunden durchzuplanen als gar nichts zu machen. Feste Termine für Sport, Abendessen mit Freunden oder einfach für ein erholsames Bad helfen Ihnen daher auch in stressigen Zeiten sich selbst und Ihre Bedürfnisse nicht zu vernachlässigen.

5. Setzen Sie sich selbst nicht unter Druck
Denken Sie daran: Sie sind ein Mensch, keine Maschine! Sie müssen nicht immer Höchstleistungen bringen und wenn Sie hin und wieder einen Fehler machen, dann ist das normal - anderen ergeht es nicht anders. Hin und wieder reicht es, einfach Dienst nach Vorschrift zu machen und pünktlich das Büro zu verlassen. Denken Sie an sich selbst und nicht ständig nur an das Wohl Ihrer Firma oder daran, wie Sie Ihren Chef zufriedenstellen können.

Bildquelle: jill111 / pixabay.com

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

 

white

white