logo businessfrau2

Gemeinsam arbeiten mit dem Partner - das müssen Sie wissen

Business Partner Wissen

In der ersten Phase des des Verliebtseins wünschen sich die meisten Paare so viel Zeit wie möglich miteinander zu verbringen. Die Vorstellung den Partner auch am Arbeitsplatz zu sehen, dürfte daher gar nicht unangenehm sein. Wie aber sieht es aus, wenn dieses Szenario Wirklichkeit wird? Immerhin lernen sich viele Paare am Arbeitsplatz kennen. Im Alltag ist es gar nicht so leicht sich ständig zu sehen und trotzdem eine harmonische Beziehung zu führen. Natürlich kommt es darauf an, wie eng Sie und Ihr Partner zusammenarbeiten. Wenn er Ihr Chef ist oder umgekehrt, dann sollten Sie im Büro ein möglichst professionelles Verhalten an den Tag zu legen um den tratschenden Kollegen zumindest nicht mehr Gesprächsstoff als nötig zu liefern. Und bei Paaren, die gemeinsam ein Unternehmen besteht die Herausforderung darin, dass die Arbeit nicht irgendwann auch ausserhalb des Arbeitsplatzes zum wichtigsten oder sogar einzigen Gesprächsthema wird.

Verhalten Sie sich im Job Ihrem Partner gegenüber professionell

Grundsätzlich ist es immer besser, wenn Sie Privatleben und Job trennen. So können Sie sich besser auf Ihre Arbeit konzentrieren und belasten Ihre Beziehung nicht mit Problemen aus dem Büro. In der Praxis ist das natürlich nicht immer möglich. Falls Sie Ihren Partner am Arbeitsplatz kennengelernt haben, so müssen Sie natürlich nicht gleich kündigen, nur weil Sie Ihrem Traummann oder Ihrer Traumfrau auch täglich im Büro begegnen. Trotzdem kann es eine Partnerschaft verkomplizieren, wenn man sich rund und die Uhr sieht. So lange Sie noch nicht zusammen wohnen, ist das vielleicht noch kein Problem, aber wenn Sie nicht nur Tisch und Bett, sondern auch noch einen Schreibtisch teilen, kann diese Dosis Nähe schon einmal Konflikte begünstigen. Wenn es möglich ist, dann bitten Sie Ihren Chef um die Versetzung in eine andere Abteilung. Geht das nicht, dann versuchen Sie zumindest eine gewisse Distanz zueinander zu wahren, so lange Sie beruflich miteinander umgehen. Was nach Feierabend passiert geht Ihre Kollegen nichts an, aber innige Umarmungen während der Arbeitszeit werden von Vorgesetzten nicht gerne gesehen und von Kollegen gerne zum Anlass genommen hinter Ihrem Rücken ordentlich zu tratschen.

Nehmen Sie berufliche Probleme nicht mit nach Hause

Ein weiteres Problem, mit dem sich Paare, die auch beruflich miteinander zu tun haben, auseinandersetzen müssen, ist die Trennung zwischen Job und Freizeit. Wenn es gerade Probleme gibt im Job, dann sind Sie beide davon betroffen und das kann dafür sorgen, dass Sie auch in den eigenen vier Wänden nicht abschalten können. Wenn sich auch die privaten Gespräche mit Ihrem Partner nur noch um die intrigante Kollegin oder den anstrengenden Kunden drehen, dann belastet das auf Dauer die Beziehung. Sorgen Sie also dafür, dass Ihr gemeinsamer Job Ihrem privaten Glück nicht im Weg steht.

Bildquelle: ionasnicolae / pixabay.com

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

 

white

white