logo businessfrau2

Arbeitszimmer einrichten

Arbeitsplatz einrichten

Einen Grossteil Ihrer Zeit verbringen Sie im Büro und an Ihrem Arbeitsplatz oder zu Hause in Ihrem Arbeitszimmer. Besonders wenn Sie häufig Home Office machen oder von zu Hause aus Karriere machen, sollte Ihr Arbeitsplatz so eingerichtet sein, dass Sie sich dort wohlfühlen und strukturiert arbeiten können. Gleichzeitig macht es natürlich Sinn, wenn Ihr Arbeitsplatz zudem zu Ihrem ganz persönlichen Einrichtungsstil passt - denn arbeiten und leben in Balance zu bringen, muss Ihnen ein wichtiges Anliegen sein.

Wohnen und Arbeiten unter einem Dach: Mit ein bisschen Organisation kein Problem

Wenn Sie als Frau von zu Hause aus arbeiten oder freiberuflich tätig sind, macht es durchaus Sinn, wenn Sie hin und wieder überdenken, inwiefern Ihr Arbeitsplatz wirklich funktional eingerichtet ist. Gleichzeitig sollte das Arbeitszimmer so ausgestattet sein, dass Sie sich gerne darin aufhalten und kreativ tätig sein können ohne zu oft abgelenkt zu sein.

Abhängig davon, wie gross das Platzangebot in Ihrer Wohnung ist, kann auch die Gestaltung des Arbeitsplatzes aussehen. Ideal ist es natürlich, wenn Sie zum Arbeiten einen ganzen Raum zur Verfügung haben. Dann können Sie sich darin komplett auf die Arbeit konzentrieren und haben genügend Platz sich auszubreiten sowie alle notwendigen Unterlagen zu verstauen. Auch wenn Sie eine Ecke im Wohn- oder Schlafzimmer umfunktionieren, sollten Sie diese optisch von den anderen Funktionsbereichen abgrenzen. Dies kann beispielsweise durch Regale geschehen, die als Raumtrenner dienen und gleichzeitig Staufläche bieten.

Der Arbeitsplatz muss funktional sein und ein bequemes Arbeiten ermöglichen

Grundsätzlich gilt es darauf zu achten, dass Ihr Arbeitsplatz hell und übersichtlich ist. Stellen Sie den Schreibtisch daher in der Nähe des Fensters auf und investieren Sie in eine gute Schreibtischlampe. Auf dem Schreibtisch sollten Sie Ordnung halten. Zuviel Kleinkram wirkt ablenkend, wenn Sie sich auf eine Aufgabe konzentrieren müssen. Trotzdem sollten Sie natürlich alle Arbeitsmaterialien und Unterlagen stets griffbereit haben. Über dem Schreibtisch können Sie Regale oder eine Magnettafel anbringen. Praktisch sind Modelle, die Sie zusätzlich mit abwaschbaren Stiften beschriften können, daher eignen sich diese auch, wenn Sie die ersten Ergebnisse eines Brainstormings festhalten möchten.

Doch nicht nur der Schreibtisch selbst ist wichtig im heimischen Arbeitszimmer: Investieren Sie unbedingt in einen bequemen und ergonomisch geformten Schreibtischstuhl, dessen Höhe sich an die Arbeitsplatte Ihres Schreibtisches anpassen lässt. Um die richtige Wahl zu treffen, sollten Sie auf mehreren Stühlen im Fachgeschäft zur Probe Platz nehmen.

Was nicht gesehen werden soll, verschwindet hinter Schranktüren

Aktenordner und Fachbücher sind wenig dekorativ. Diese sollten Sie daher möglichst in Schränken verstauen, die sich schliessen lassen. Das ist besonders wichtig, wenn Sie Ihren Arbeitsplatz in das Wohn- oder Schlafzimmer integrieren. Damit der Raum nicht gedrungen und unaufgeräumt wirkt, ist es ohnehin vorteilhaft helle Möbel zu verwenden, die im Hinblick auf Stil und Farbe aufeinander abgestimmt sind.

Wenn Sie ein grosses Arbeitszimmer mit viel Platz zur Verfügung haben, dürfen Sie gerne noch einen gemütlichen Sessel hineinstellen oder eine kleine Sitzecke einrichten. So können Sie zwischen zwei Projekten kurz entspannen oder sich in Fachzeitschriften Inspirationen holen.

Tipp: Einige pflegeleichte Grünpflanzen im Arbeitszimmer oder in der Arbeitsecke sorgen für eine angenehme Atmosphäre. So arbeitet es sich gleich viel entspannter.

Bildquelle: Unsplash / pixabay.com

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

 

white

white