logo businessfrau2

Seriös auftreten bei Kundenterminen

Style Termin Business

Ein wichtiger Kundentermin steht an und Sie sind nervös: Werden Sie es schaffen, Ihr Unternehmen gut zu vertreten und Ihre Argumente so zu vermitteln, dass der Kunde überzeugt ist und es zu einem Vertragsabschluss kommt?

Selbst erfahrene Businessfrauen, die ihren schon jahrelang erfolgreich ausüben, sind hin und wieder aufgeregt, wenn sie wissen, dass es an diesem Tag besonders darauf ankommt professionell und seriös zu wirken. Wer jedoch viel Routine und Berufserfahrung mitbringt schafft es meist, sich seine Nervosität nicht anmerken zu lassen. Wenn Sie hingegen noch Berufsanfängerin sind oder zum ersten Mal Ihr Unternehmen nach aussen vertreten, dann kann die Situation schon mal unangenehm sein und im schlechten Fall dazu führen, dass sie sich überfordert fühlen, ängstlich wirken oder hektisch werden. Das ist natürlich unangenehm, zumal erfahrene Verhandlungspartner dies sofort merken. Aber keine Panik: Selbstsicherheit, ein seriöses Auftreten und eine zielorientierte Gesprächsführung lassen sich trainieren.

Achten Sie bei Terminen mit Kunden besonders auf Ihr Erscheinungsbild

Zunächst einmal ist es wichtig, dass Sie sich grundsätzlich wohl in Ihrer Haut fühlen, wenn Sie mit Kunden und Geschäftspartnern verhandeln. Sorgen Sie daher dafür, dass Sie möglichst ausgeruht zum Termin erscheinen. Von Vorteil ist, wenn Sie Kundengespräche am späten Vormittag führen. Dann sind sie wach und aufmerksam, weil der Arbeitstag eben erst begonnen hat. Wählen Sie für das Gespräch Businesskleidung, die zurückhaltend im Hinblick auf die Farbwahl ist, aber gut sitzt und qualitativ hochwertig aussieht. Sorgen Sie ausserdem dafür, dass Ihr Gesicht nicht glänzt und vergewissern Sie sich, dass keine Schweissflecken zu sehen sind, wenn Sie beispielsweise eine Bluse tragen. Deo und ein Kaugummi sollten griffbereit in der Handtasche verstaut sein. Wenn der Termin länger dauert, sollten Sie Verhandlungspausen nutzen, um sich kurz frisch zu machen und im Idealfall ein wenig frische Luft zu schnappen. So bekommen Sie Ihren Kopf wieder frei und betreiben die Müdigkeit. Ausserdem: Lassen Sie sich unbedingt ein Glas Wasser einschenken - auch dann, wenn sie nicht durstig sind. Aufregung kann dazu führen, dass der Hals schneller trocken wird und Ihnen die Stimme versagt.

Eine gute Vorbereitung ist unerlässlich

Achten Sie bei Kundenterminen unbedingt auf Ihre Körperhaltung. Straffen Sie Ihre Schultern, sitzen Sie gerade und schauen Sie Ihrem Gesprächspartner immer fest in die Augen. Versuchen Sie, Ihre Stimme tief klingen zu lassen - auch dann, wenn das Gespräch sich nicht so entwickelt, wie Sie sich das erhofft haben. Auf keinen Fall sollten Sie schrill und panisch klingen. Sprechen Sie langsam und lassen Sie sich nicht provozieren.

Aber der wichtigste Faktor, um bei Terminen mit Kunden und Geschäftspartnern einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen, ist eine akribische Vorbereitung. Informieren Sie sich über Ihre Gesprächspartner. Wenn Sie diesen noch nicht persönlich begegnet sind, lassen Sie sich von Kollegen briefen. Wenn Sie sich Ihre Argumente zurechtlegen, sollten Sie immer auch überlegen, welche Gegenargumente genannt werden könnten und wie Sie Bedenken am besten zerstreuen können. Darüber hinaus kann es auch nicht schaden, sich charmant und verbindlich zu geben, solange Sie sachlich bleiben und Ihr Auftreten nicht aufgesetzt wirkt.

Bildquelle: noon_ngi / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

 

white

white

Hinweis: Unsere Webseite nutzt Cookies um Ihnen einen besseren Service zu bieten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass wir Ihre Erlaubnis haben Cookies zu setzen. Informationen zum Einsatz von Cookies sowie unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und über unser Impressum.     Weitere Informationen    Ich bin einverstanden