logo businessfrau2

Medien effektiv für den Job nutzen

businessfrau medien job

"Also, ich vertraue den Medien nicht. Die verbreiten so viel Unsinn und ich weiss nicht, was stimmt und was nicht. Aber natürlich ist es wichtig gut informiert zu sein."

Die Rolle der Medien ist zurzeit nicht unumstritten. Gerade digitale Netzwerke und soziale Medien verbreiten viele Informationen, deren Wahrheitsgehalt nicht immer besonders hoch ist, denn jeder kann heute seine Meinung kund tun und Stellung zu Dingen beziehen, die ihn bewegen. Wer Karriere machen möchte, tut jedoch gut daran zu verfolgen welche Themen in den Medien gerade präsent sind. Auch zu Recherchezwecke oder für die Jobsuche sind moderne Medien wichtig und nicht zuletzt für Ihre eigene Aussendarstellung: Blogger haben teilweise mehr Einfluss als Models, Politiker oder Aktivisten es jemals hatten.

Lesen Sie Fachzeitschriften

Was Printmedien angeht, so sollten Sie überlegen ob es in Ihrer Branche Fachzeitschriften gibt, die Ihnen regelmässig Informationen über Ihren Job liefern können. Zeitschriften dieser Art enthalten häufig Interviews mit Experten, Forschungsergebnisse, Statistiken, Anregungen für Ihre tägliche Arbeit oder nützliche gesetzliche Grundlagen, die für Ihre Tätigkeit Relevanz haben. So sind Sie immer auf dem neusten Stand und können mitreden, wenn sich Ihre Kollegen unterhalten. Auch Chefs sind in der Regel beeindruckt, wenn ihre Mitarbeiter sich in Eigeninitiative darum kümmern fachlich stets informiert zu sein. Wenn ein Abonnement der infrage kommenden Zeitschriften Ihr Budget sprengen, könnten Sie auch versuchen Ihren Vorgesetzten zu überzeugen, dass er ein Firmen-Abo abschliesst. So profitieren alle Mitarbeiter davon. Dadurch lassen sich eventuell sogar Kosten für Fortbildungen einsparen, denn wichtige Neuerungen oder Praxisideen werden jedem, der sich dafür interessiert, zugänglich gemacht. Wenn Sie sich engagieren möchten, stellen Sie wichtige Artikel aus den Fachzeitschriften im Teammeeting dem Plenum vor.

Vernetzen Sie sich

Soziale Netzwerke werden immer wichtiger wenn es darum geht berufliche Kontakte zu knüpfen. Daher spricht nichts dagegen, wenn Sie sich ein Profil in einschlägigen Job-Netzwerken zulegen. Das ist besonders wichtig, wenn Sie freiberuflich tätig sind oder auf selbstständiger Basis arbeiten. Über das Netzwerk werden Sie nicht nur von potenziellen Kunden gefunden, sondern können sich auch mit Gleichgesinnten austauschen. Auch wenn Sie fest angestellt sind, sich aber eine berufliche Veränderung wünschen, können soziale Netzwerke Ihnen gute Dienste leisten. Wichtig ist, dass Sie sich ansprechend präsentieren, indem Sie beispielsweise ein aktuelles Profilfoto im Stil eines Bewerbungsbildes hochladen. Listen Sie ausserdem Ihre bisherigen Arbeitgeber auf und erläutern Sie kurz Ihren beruflichen Werdegang, Ihre Qualifikationen und Ihre jeweilige Position. Machen Sie deutlich, welche berufliche Herausforderung für Sie interessant sein könnte.

Tipp: Wissen, was in der Welt passiert

Zeitungen zu lesen ist out? Trotzdem tun Sie gut daran wenn Sie sich darüber informieren, was in der Welt passiert. Ob Sie regelmässig die Nachrichten im Fernsehen verfolgen oder sich lieber online Ihre Informationen beschaffen ist egal. Wer mitreden kann, zu vielen Dingen Stellung nimmt und gut argumentiert hat grundsätzlich bessere Aufstiegschancen, weil er als seriös, gebildet und interessiert wahrgenommen wird.

Bildquelle: kaboompics / pixabay.com

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

 

white

white