logo businessfrau2

Karrierechancen realistisch einschätzen

Karrier Einschaetzung

Eines Tages im Aufsichtsrat eines grossen Unternehmens zu sitzen, in der Politik eine verantwortungsvolle Aufgabe zu übernehmen oder selbst eine Firma gründen: Jeder hat ganz eigene Vorstellungen davon, in welche Richtung die Karriere gehen soll. Träumen ist natürlich immer erlaubt - um die eigenen Erwartungen nicht zu enttäuschen und Chancen wahrzunehmen, wenn Sie sich bieten, sollten Sie jedoch Ihre Karrieremöglichkeiten realistisch einschätzen. Der Traum, sich "vom Tellerwäscher zum Millionär" hochzuarbeiten, geht nur für ganz wenige Menschen in Erfüllung und wenn er das tut, dann spielt oft der Faktor Glück eine grosse Rolle und den können Sie nicht beeinflussen.

Versuchen Sie also nicht, sich Ihre berufliche Zukunft in rosaroten Pastelltönen auszumalen, sondern setzen Sie sich realistische Ziele. Dazu müssen Sie vor allem ehrlich zu sich selbst sein und sollten sich nicht zu sehr von anderen Menschen und deren Erwartungen an Sie unter Druck setzen lassen.

Finden Sie einen Job, der zu Ihnen und zu Ihren Fähigkeiten passt

Manche Menschen scheinen dafür geboren worden zu sein im Mittelpunkt zu stehen, andere halten sich lieber im Hintergrund. Manche haben ein handwerkliches Geschick, einige arbeiten gerne kreativ. Der eine übernimmt gerne Verantwortung für andere, der nächste hat schon genug damit zu tun mit sich selbst klar zu kommen und den eigenen Ansprüchen zu genügen.

Wichtig ist, dass Sie sich selbst nichts vormachen, sondern ehrlich zu sich sind. Das gilt vor allem auch dann, wenn Familienmitglieder und Freunde Sie in einem Beruf sehen, der Ihnen nicht zusagt. Natürlich stehen Ihnen viele Türen offen, wenn Sie Betriebswirtschaftslehre oder Jura studiert haben. Wenn Sie sich aber weder für Zahlen und Bilanzen noch rechtliche Fragen besonders interessieren, dann werden Sie sich beruflich niemals selbst verwirklichen können. Und genau das macht Sie auf Dauer unglücklich. Jeder Job stellt spezifische Anforderungen an Sie und wenn Sie eine Tätigkeit nur ausüben, weil Sie sich dadurch Prestige und Anerkennung erhoffen, dann werden Sie vermutlich nicht besonders erfolgreich sein. Besinnen Sie sich daher unbedingt auf Ihre Stärken und Interessen, wenn Sie Ihre Karriere planen.

Geben Sie sich Mühe in Sachen Schul- und Ausbildung

Wenn Sie Ihre Karrierechancen realistisch einschätzen wollen, dann können Sie Ihren Bildungshintergrund nicht einfach aussen vor lassen. Natürlich ist es nicht unmöglich, ohne Studienabschluss in die Chefetage eines grossen Unternehmens aufzusteigen - im wahren Leben ausserhalb von Hollywood gelingt das aber nur den Wenigsten. Und die, die das schaffen, verdanken Ihren Karriereschub oft entweder guten Beziehungen oder eben dem besagten Quentchen Glück bzw. einem Zufall. Beides können Sie nicht beeinflussen. Daher sollten Sie Zeit und Energie in eine gute Ausbildung investieren und sich auch später regelmässig weiterbilden. So legen Sie auf jeden Fall den Grundstein für Ihre Karriere und verbessern Ihre Karrierechancen enorm.

Tipp: Die meisten Arbeitnehmer arbeiten heute nicht ihr Leben lang beim gleichen Unternehmen. Viele sind dazu gezwungen, sich einmal oder mehrfach beruflich komplett umzuorientieren. Es ist also nichts Verwerfliches daran, wenn Sie einen beruflichen Weg, den Sie einmal eingeschlagen haben, verlassen und in eine andere Richtung gehen.

Bildquelle: qimono / pixabay.com

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

 

white

white