logo businessfrau2

Besitze ich Führungsqualitäten

businessfrau fuehrung karriere

Führungskräfte müssen durchsetzungsfähig sein, autoritär auftreten und natürlich Fach- und Sachkompetenz mitbringen. Und wenn sie weiblich sind, sollten sie zudem Distanz zu ihren Mitarbeitern wahren, sich seriös kleiden und notfalls auch einmal auf den Tisch hauen können.

Diese und ähnliche Aussagen sind Ihnen wahrscheinlich auch schon zu Ohren gekommen. Da kann ich nicht mithalten, denken Sie vielleicht. Klar: Sie verfügen über Berufserfahrung, könnten bereits einige Projekte erfolgreich abschliessen und übernehmen gerne Verantwortung. Allerdings kleiden Sie sich gerne modisch, pflegen eine persönliche Beziehung zu Ihren Kollegen und setzen eher auf Motivation und Teamwork als auf autoritäres Auftreten. Bedeutet das nun, dass Sie Ihre Ambitionen im Hinblick auf auf eine Führungsposition lieber begraben sollten? Oder könnten Sie vielleicht mit anderen Qualitäten punkten, die Ihre grösstenteils männlichen Kollegen nicht mitbringen?

Vorgesetzte müssen nicht perfekt und unnahbar sein

Führungsqualitäten: Allein der Begriff lässt viel Raum für Interpretationen. Welche Eigenschaften brauchen Sie als Frau wirklich, um Mitarbeiter erfolgreich führen und Ihr Unternehmen weiterbringen zu können?

Fakt ist: Ein autoritäres, selbstsicheres Auftreten allein reicht heute nicht mehr aus, um in einer Führungsposition mittel- bis langfristig erfolgreich zu sein. Gleiches gilt für gute Beziehungen und Kontakte: Gerade als Frau sollten Sie unbedingt versuchen, eine leitende Tätigkeit aus eigener Kraft zu erreichen. Sie werden wahrscheinlich ohnehin mit Neid und Missgunst zu kämpfen haben. Aber was braucht es nun wirklich, um andere führen zu können?

Es klingt paradox, aber sensible und selbstkritische Menschen sind häufig die besseren Chefs. Sie können sich besser in andere hineinversetzen, zeigen sich kompromissfähiger und sind in der Lage, ihr eigenes Verhalten immer wieder zu reflektieren. Und das ist wichtig, denn erfolgreich im Job kann nur diejenige sein, die sich selbst eingesteht Fehler zu haben. Die Bereitschaft an sich zu arbeiten und gegebenenfalls eine andere Richtung einzuschlagen, weil die bisherige in eine Sackgasse führt, ist eine wichtige Voraussetzung dafür um in einer Führungsposition erfolgreich zu sein.

Setzen Sie auf Stärken - Ihre eigenen und die Ihrer Kollegen

Natürlich sollten Sie auch ein gewisses Mass an Belastbarkeit und Konfliktfähigkeit mitbringen, wenn Sie andere führen wollen. Nicht umsonst heisst es "Everybody's Darling is Everybody's Depp". Sie können es nicht allen Recht machen, wenn Sie Chefin sind. Aber: Es spricht nichts dagegen, wenn Sie sich trotzdem als Teamplayer zeigen und sich mit fähigen Mitarbeitern umgeben. Niemand bringt alleine eine vergleichbar gute Leistung wie ein Team von Experten auf ihrem Gebiet. Sie dürfen also durchaus Aufgaben delegieren und die Verantwortung, die Sie tragen, zumindest teilweise abgeben. Besinnen Sie daher auf Ihre Stärken und arbeiten Sie ressourcenorientiert.

Tipp: Führen kann man lernen

Niemand wird als Chef oder Chefin geboren. Es ist normal, wenn Sie zunächst noch unsicher sind, ob sich eine Führungsposition für Sie eignet. Um zu testen, ob Sie mit der Mehrbelastung umgehen können, könnten Sie zunächst die Verantwortung für einzelne Aufgabenbereiche oder Projekte übernehmen.

Bildquelle: geralt / pixabay.com

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

 

white

white