logo businessfrau2

Was ist ein Headhunter?

Headhunter wissen

"Können Sie gerade frei sprechen?"
Mit diesen Worten beginnt häufig das Gespräch, wenn ein sogenannter "Headhunter" Sie anruft. Aber was genau muss man sich eigentlich unter dieser Berufsgruppe vorstellen? Der Begriff "Headhunter" stammt aus dem Englischen und bedeutet wörtlich übersetzt "Kopfjäger". Und eigentlich beschreibt diese Bezeichnung ganz gut, was das Ziel des Headhunters ist. Im Auftrag seiner Kunden oder auch zur Erweiterung seines Pools an Fachkräften setzt dieser sich mit vielversprechenden Arbeitnehmern in Verbindung und versucht diese davon zu überzeugen, dass ein Jobwechsel die Karriere noch weiter voran treiben könnte. Besonders erfolgreiche Manager und IT-Fachkräfte werden gerne von Headhuntern abgeworben, weil Unternehmen natürlich die besten Experten auf ihrem Gebiet einstellen wollen.

Headhunter akquirieren für Unternehmen qualifizierte Mitarbeiter

Ein Headhunter übernimmt also für grössere Unternehmen die Suche nach Fach- und Führungskräften, die eigentlich für den Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung stehen, weil sie bereits einen in der Regel gut bezahlten Job haben. Der Headhunter versucht die betreffenden Personen davon zu überzeugen, den Arbeitgeber zu wechseln. Dafür nimmt er in der Regel telefonischen Kontakt auf, doch auch soziale Netzwerke sind heute eine gute Möglichkeit, um hochqualifizierten Personal zu finden und zu kontaktieren. In der Regel bekommen die Headhunter von ihren Auftraggebern, den Unternehmen, ein detailliertes Stellenprofil und müssen im Anschluss passende Kandidaten für die Besetzung der Stelle finden. Die vielversprechendsten Talente in ihrer Branche, die bereit sind auf das Angebot des Headhunters einzugehen und den Arbeitgeber zu wechseln, werden dann zu Gesprächen eingeladen. Diejenigen Kandidaten, die überzeugen und am besten auf das Stellenprofil ihres potentiellen neuen Arbeitgebers passen, werden dem Auftraggeber präsentiert. Dieser trifft dann die finale Entscheidung, welche Person letztendlich eingestellt wird.

Ihr Marktwert ist vielleicht höher als Sie denken!

Wenn Sie von einem Headhunter kontaktiert werden, dann ist natürlich schmeichelhaft. Es beweist, dass Sie einen hohen "Markwert" haben oder dass in Ihrer Branche ein Fachkräftemangel herrscht, der Unternehmen um die besten Kräfte konkurrieren lässt. In Zeiten, in denen es der Wirtschaft gut geht, haben Headhunter bzw. Personalberater, wie diese Berufsgruppe eigentlich heisst, Hochkonjunktur. Viele grosse Unternehmen, aber zunehmend auch mittelständische Firmen haben keine Zeit, sich um die Besetzung ihrer gut bezahlten Stellen zu kümmern. Zudem ist es so, dass wirklich gute Fachkräfte sich eben nicht auf offene Stellen bewerben, sondern bereits für Arbeitgeber tätig sind, welche ihren Marktwert kennen.

Es schadet aber natürlich nicht, wenn Sie sich das Angebot des Headhunters in Ruhe anhören. Ihr Büro ist natürlich kein Ort für ein derart brisantes Telefongespräch, das wissen Headhunter auch. Nach der ersten Kontaktaufnahme wird ein Termin für ein weiteres, diskretes Telefonat vereinbart oder direkt ein persönliches Treffen arrangiert.

Wichtig: Bereiten Sie sich vor, wenn es darum geht Details zu besprechen. Finden Sie mehr über das Unternehmen heraus, für welches der Headhunter Personal akquiriert und überlegen Sie sich, zu welchen Konditionen Sie bereit wären, den Arbeitgeber zu wechseln.

Bildquelle: FotografieLink/ pixabay.com

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

 

white

white