logo businessfrau2

Selbstbewusst auftreten - Die 5 wichtigsten Faktoren

Selbstbewusst Frau Energie

Sie betreten den Raum und alle drehen sich zu Ihnen um.
Wenn Sie bei einem Meeting etwas beitragen fällt Ihnen niemand ins Wort oder versucht Ihre Argumente ins Lächerliche zu ziehen.
Frauenfeindliche Sprüche müssen Sie sich nicht gefallen lassen - niemand würde es wagen diese auszusprechen, wenn Sie in Hörweite sind.
Ihr Chef traut Ihnen eine Menge zu und weiss, was er an Ihnen hat. Wenn es darum geht verantwortungsvolle Aufgaben an Sie zu vergeben zögert er keine Minute.
Jemand greift sie verbal an? Soll er doch, Sie sind nicht auf den Mund gefallen und kontern sofort souverän.

Im Idealfall treffen diese Aussagen alle auf Sie zu und Sie haben keine Probleme sich im Job zu behaupten. Wenn dem nicht so ist sollten Sie versuchen an Ihrem Selbstbewusstsein zu arbeiten. Vorgesetzte und Kollegen merken schnell, wenn sie mit Ihnen umspringen können wie es ihnen gerade passt und es ist schwer, sich gegen die Rolle des schüchternen Mäuschens zu wehren, wenn Sie, gerade als Frau, zu häufig nachgeben, Kompromisse eingehen oder sich von anderen gängeln lassen.
Die folgenden 5 Tipps können Ihnen helfen, im Job souveräner und selbstbewusster aufzutreten. So stärken Sie Ihre Position innerhalb der Unternehmenshierarchie und haben es selbst in der Hand Ihre Karriere voran zu treiben.

1. Argumentieren Sie ruhig und sachlich
Gerade Frauen machen häufig den Fehler zu emotional zu reagieren, wenn es Probleme oder Konflikte gibt. Egal, ob es darum geht die boshafte Kollegin in die Schranken zu weisen oder dem Chef klar zu machen, dass er Sie nicht herablassend behandeln soll: Versuchen Sie die Problematik direkt anzusprechen, ohne selbst verletzend zu werden oder zickig zu erscheinen. Bringen Sie Beispiele und argumentieren Sie sachlich. Das verschafft Ihnen Respekt.

2. Stehen Sie zu Ihrer Meinung
Zugegeben: Es ist hart feststellen zu müssen, wenn alle anderen in einem Punkt, der Ihnen wichtig ist, eine komplett andere Einstellung haben als Sie selbst. In dieser Situation wäre es angenehmer und einfacher einfach zurückzurudern und den Kollegen Recht zu geben. Hinterher werden Sie sich allerdings wahrscheinlich schlecht fühlen, weil Sie nicht standhaft geblieben sind. Versuchen Sie daher nicht einzuknicken, auch wenn Sie sich zunächst unwohl fühlen. Es zeugt von Selbstbewusstsein und Charakterstärke eine eigene, unabhängige Meinung zu vertreten.

3. Lernen Sie, auch einmal "Nein" zu sagen
Natürlich ist es nett von Ihnen, wenn Sie sich hilfsbereit zeigen und hin und wieder auch mal Dinge tun, die Ihnen selbst im Job keinen Vorteil bringen. Behalten Sie sich jedoch immer vor, auch mal deutlich "Nein" zu sagen, wenn das Gefühl haben, dass Ihre soziale Ader und Ihre Gutmütigkeit ausgenutzt werden. So zeigen Sie, dass Sie sicherlich nicht alles mit sich machen lassen.

4. Achten Sie auf Ihre Körperhaltung
Sprüche wie: "Halte dich gerade Kind, du stehst so krumm" kennen Sie vielleicht noch von Ihrer Mutter. Und sie hatte Recht, Ihnen diese mahnenden Worte mit auf den (Lebens-)Weg zu geben: Wer sich gerade hält, die Schultern strafft und dem Gegenüber direkt in die Augen sieht, wirkt selbstbewusst und überzeugend.

5. Wählen Sie Ihre Worte mit Bedacht
Viele Menschen reden scheinbar ununterbrochen - und haben doch nichts zu sagen. Anstatt ständig und zu allem etwas zu sagen zu haben tun Sie gut daran, sich hin und wieder zurückzuhalten und andere sprechen zu lassen. So fallen Ihre Worte mehr ins Gewicht und Ihre Ideen und Ansichten gehen nicht unter.

Bildquelle: stux / pixabay.com

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

 

white

white